Sushi

Und noch ein erstes Mal:

Sushi.jpg
Mein allererstes Sushitellerchen.

Lecker war’s. 🙂

Nachtrag vom 12.03.
Ich habe mich übrigens, wie der Kenner vielleicht sieht, nicht an die komplizierteren Dinge herangetraut und habe altbewährtes in neuem Mäntelchen bestellt: Lachs und Thunfisch. Die gehen ja immer. Waren auch sehr lecker. Sogar die Deko war lecker, die haben wir nämlich auch verspeist. (Und sahen dabei regelrecht anmutig aus, möchte ich wetten!) Nur den Schnittlauch haben wir verschmäht, aber ich habe meine Schnittlauchstränge mit einem Freundschaftsknoten auf immer und ewig verbunden und ich hoffe, damit die Schnittlauchgötter besänftigt zu haben.
Ich halte fest: Sushi ist verdammt lecker und ich bin schon sehr darauf gespannt, was es in dem Bereich noch zu entdecken gibt. Selber Sushi machen mit dem Fürsten der Finsternis steht ja sowieso schon seit Jahren auf dem Lebensplan …

Ein Wermutstropfen bleibt jedoch: Leider hatte ich Monsieur Cousteau zu Hause vergessen … aber ich schämte mich angemessen, als man mich darauf hinwies. Und vermutlich hätte er sowieso nicht zusehen können, ohne zu naschen, und dann wäre weniger für mich geblieben und das wäre natürlich enorm schade gewesen! Hah!

Wieder in der Betonkohte angelangt haben wir dann wieder zu den Wasabichips gegriffen, aber ich persönlich fand die immer noch recht scharf, muss ich zu meiner Schande gestehen. Dazu gab’s eine Prise Tipping the Velvet aber nach der Entdeckung der geheimen Farbkodierung des Films durch die Frau des Galliers konnten wir uns beide nicht mehr so recht auf die Handlung konzentrieren und mussten statt dessen über das Leben und das Universum (und alles) sprechen. Aber auch das kann ja für einen schönen Abend sorgen.



Alice im Wunderland

Die Zigeunerprinzessin twitterte die Tage

Avril’s voice on Alice (Underground) must be the most irritating sound I’ve heard in a long time. Want the outfit though. And the hair.

Ich find’s ja gut:

Und der Film. Der Film ist klasse. Ich durfte ihn gestern Abend im Wunderland selbst in 3D betrachten – mein allererstes Mal. Aber die Frau des Galliers hat mich erst mit Pizza und Uludag gefüttert, um mir die Angst zu nehmen, und mir dann sehr freundlich erklärt, wie das mit der Brille funktioniert und es war gar nicht schlimm. Hui.

Highlights (ohne bestimmte Reihenfolge und inklusive kleinen Spoilern):

  • “Teetasse!”
  • “Löffel!”
  • “Für mich ist ein Korsett das gleiche wie ein Dorsch!”
  • Der Flamingoschläger und der Igelball.
  • Alice durchtrennt einen Hals von drölf Meter Durchmesser mit ihrem Buttermesser.
  • “Aaaab mit dem Kopf!”
  • DIE GRINSEKATZE!!

Ich hab ja bald Geburtstag – ich möchte bitte eine Grinsekatze haben. Muss aber nicht zum Geburtstag sein. Geht auch sofort. Sofort ist eigentlich sogar noch besser. Dankeschön.