T und der Affenkäfig

Wie bereits erwähnt, beglückt mich T am Donnerstag wieder mal mit einem ihrer – selbstverständlich viel zu seltenen – Besuche.

Daraus ergeben sich folgende Konsequenzen:

  • ich werde mich stundenlang darüber wundern, wie lange ein einzelner Mensch schlafen kann
  • ich werde nur ganz, ganz wenig essen können, weil T nie Hunger hat, bis sie dann das Essen auf meinem Teller sieht und schwupps – weg isses, das liebe Happa
  • ich muss sie ungefähr zehntausend Menschen vorstellen

Zeitweise hatte ich überlegt, T in einen Glaskasten zu sperren und Eintritt zu nehmen – sie scheint eine wahre Attraktion zu sein. Irgendwie schön, dass sich so viele Menschen für sie interessieren, aber auch gruselig. Denn, wie ein jeder weiss, wird man oftmals darüber definiert, wen man liebt. Was also, wenn Menschen wie 3und20 beispielsweise das kleine T ganz, ganz furchtbar finden? Dann sitze ich zwischen den Stühlen und da sitze ich nur ungern…
Naja, man wird sehen. 🙂

Was schenkt man der Frau die man liebt zum 30. Geburtstag? Oil of Olaz wäre anmassend und fies, einen neuen Rechner kann ich mir nicht leisten (ausserdem is‘ ihrer eh viel besser als meiner… Zicke!) und ein Verlobungsring wäre unter CDU-Landesregierung noch ironischer als er ohnehin bei der derzeitigen Rechtslage unter roten Bestimmern wäre. Zu Hülf!


13 Kommentare

  1. avatar
    wunderpott schreibt:

    Ich freu mich jetzt einfach mal für dich… auch wenn ich T nicht kennenlernen werde. *wink* Soll ich ma was gaaaaanz, gaaaanz kitischiges, unrealistisches und total wunderpott-untypisches sagen? Ja? Ok: Mach dir doch keine Gedanken um ein Geschenk! Manchmal ist einfaches Besammensein schon genug…
    Und mit diesen Worten gehe ich jetzt… Mittag essen! Hau rein! 😉

    am Montag, 23. Mai 2005 um 11:30
  2. avatar
    Carolin schreibt:

    Du kannst so niedlich sein, wenn Du willst. 😀

    Mir ist Beisammensein ja auch genug, aber Madame hat da schon ganz andere Ansprüche… rosa Cadillac, tausend rote Rosen, Oper im Mondschein, … 😉

    am Montag, 23. Mai 2005 um 11:45
  3. avatar
    Jan schreibt:

    Mach ihr doch eine Mix-CD mit den Songs von diesem Musikspiel, was die Runde macht. So kann sie die Leute kennelernen, die sie gern kennenlernen wollen. So von wegen sage mir was du hörst, sag mir wen du liebst und erzähl mir überhaupt mal was aus deinem Leben. :]
    Und von mir (der ich mich ja verweigert habe) kannst du „Jungen, Mädchen“ von hundamstrand (.de) nehmen.

    am Montag, 23. Mai 2005 um 12:14
  4. avatar
    Carolin schreibt:

    Oooh, Musik ist gut!
    Ich könnte auch von jedem ein Lied einstudieren und ihr vortragen. Allerdings bin ich ja musikalisch nicht so gesegnet wie sie. Sie weint und schreit immer vor Schmerzen, wenn ich versuche zu singen. *g*

    hundamstrand sind heute in Wien, sehe ich gerade auf ihrer Webseite. Da könnte T ja eigentlich mal direkt hin. 😀

    Aufruf: Schenkt mir all eure CDs, damit ich ’n Mixtape… äh, ’nen Mix-Silberling machen kann. 🙂

    am Montag, 23. Mai 2005 um 13:33
  5. avatar
    Jan schreibt:

    Wie, schenken? Aber… dies hier ist die Zukunft! Alles ist digital! Oder…?

    am Montag, 23. Mai 2005 um 15:32
  6. avatar
    Carolin schreibt:

    musicload und Konsorten sind fies, böse und gemein.

    am Dienstag, 24. Mai 2005 um 9:52
  7. avatar
    isaboh schreibt:

    Tach Schnuppel,

    ich dachte ich geb auch mal mein (süßsauren) Senf dazu.

    Vorab, ich würde Miss T. erstmal ne Zahnbürste in die Hand drücken, weil am 30. muss, als nicht verheiratete Dame, geputzt werden!!

    Anschließend könnte sie zum Dank deine Füsse etwas massieren und mich auf eine Pizza einladen..

    Jap, das finde ich angemessen *zwinker*

    Falls du das, aus welchen Gründen auch immer, nicht angemessen findest, könntest du als Alternative ihr noch eine Salzmühle kaufen… das war jedenfalls der Vorschlag von Google.de

    take care Hasenfurz…

    am Dienstag, 24. Mai 2005 um 20:00
  8. avatar
    Carolin schreibt:

    Die Herrin der Ringe kommentiert… ich fühle mich geehrt. Tach, Mausi. 😀

    Ooooh Putzen! Das ist gut… zählt Zimmer aufräumen auch? Bestimmt…Von der Pizza mag ich was abhaben, dann geht das auch klar. *g*

    Google empfiehlt Salzmühlen? 😮 Hm… wie wär’s mit Stützstrümpfen? 😉

    am Mittwoch, 25. Mai 2005 um 8:47
  9. avatar
    isaboh schreibt:

    Hasenfuß 🙂

    Herrin der Ringe und Stäbe, wenn ich bitten darf, das ist noch eine Berufsgruppe höher *fg*.

    Stützstrümpfe wären wohl eher angemessen, wenn Madame T. 31 wird. Da dann Leben mit Sicherheit aufhört, bzw. das Alter rückwärts gezählt wird.

    Gut, ich teile selbstverständlich gerne mit dir meine Pizza… Wie wäre es dann mit Thunfisch (wahlweise auch Spinat), Mais, Feta (in Massen), Zwiebeln und milde Peperoni 🙂 😉

    Und wenn Madame T. dich dann anschließend nicht mehr will, aufgrund von Mundgeruch und Blähungen, dann haben wir immer noch uns 🙂

    Knuffs

    am Mittwoch, 25. Mai 2005 um 21:51
  10. avatar
    Carolin schreibt:

    Herrin der Stäbe hört sich so nach „Hinter Gittern“ an. 😉

    Mhhhhhhhhh Feta. *sabber*

    am Mittwoch, 25. Mai 2005 um 22:31
  11. avatar
    isaboh schreibt:

    hör mal, falls du gedenkst auf die Pizza zu lüllern, dann vergessen wir das ganze! 😉

    am Mittwoch, 25. Mai 2005 um 22:35
  12. avatar
    Carolin schreibt:

    Was denkst Du von mir? 😮

    Pah.

    am Mittwoch, 25. Mai 2005 um 23:45
  13. avatar
    isaboh schreibt:

    was ich von dir denke??? *lol* naja, was ich im Moment von euch denke (jetzt wo Miss T. ja in deiner Obhut verweilt) willst du nicht wirklich wissen, und ich ehrlich gesagt auch nicht denken *fg*.

    Have Fun

    am Freitag, 27. Mai 2005 um 15:44

Kommentieren