Eigene Dateien und so

Der Dokumente-Ordner sitzt standardmäßig unter %userprofile%\ Documents – wenn man den Pfad geändert hat, dann bringt das aber nüscht. Gibt’s da wirklich keine Standard-Variable, mit der man darauf zugreifen kann? Unglaublich. Bäh.


3 Kommentare

  1. avatar
    Missingno. schreibt:

    %HOMEPATH% ist es nicht?

    System returns the full path of the user’s home directory. This variable is set based on the value of the home directory. The user’s home directory is specified in Local Users and Groups.

    am Donnerstag, 12. November 2009 um 13:12
  2. avatar
    Feylamia schreibt:

    Nö, das ist das Homeverzeichnis, nicht die eigenen Dateien.

    am Donnerstag, 12. November 2009 um 20:49
  3. avatar
    Missingno. schreibt:

    Dein Kommentar Hm… ja… ich bin da wohl zu sehr Linux-Mensch geworden. Da ist $home und „Eigene Dateien“ imo das selbe. Sieht so aus, als darf man bei Windows dafür in der Registry rumwuseln. Aber das macht man ja gerne, schließlich ist das viel komfortabler als obskure Textkonfigurationsdateien. 😉

    am Freitag, 13. November 2009 um 10:03

Kommentieren