Wo sind eure Hände?

tokiohotel.jpg
Meine Freunde sind alle kriminell Tokio Hotel

Geschrieben auf meinem tollen Workpad und jetzt hier ge-STRG+C-und-STRG+V-t:

Ich bin 25 Jahre alt. Ich sitze im Zug und höre Tokio Hotels neue Platte. Und ich wippe mit dem Fuß. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.
(Ich achte natürlich schon ein bißchen darauf, dass die Gangsta Hip Hopper neben mir nicht sehen, was ich da so höre, doch das täte ich auch, würde ich Subway to Sally hören. Mit solchen Leuten über die Faszination Rockmusik reden, ist wie mit einem Farbenblinden Charlie and the Chocolate Factory anzusehen – das bringt einfach nichts, das kann man sich sparen…)
Zurück zu Tokio Hotel: Ich finde die großartig. Nicht nur wegen Bills Queer Appeal (obwohl ich Androgynität ja bei Männlein wie Weiblein sehr ansprechend finde) sondern auch und vor allem wegen der Mucke – die ist schlichtweg gut. So’n büschen Placebo, eine Prise Metallica, zwei Gramm silverchair und vernünftige deutsche Texte – Herz, was willst Du mehr?
Und Bill ist süß, schaden tut das nicht. Schade, dass sein Zwillingsbruder so ein schmuddeliger Unsympath ist.

Tokio Hotel, ihr seid meine kleinen Freunde.


10 Kommentare

  1. avatar
    Eike schreibt:

    dieses maß an ehrlichkeit kann ich nur schwer ertragen…

    am Dienstag, 6. März 2007 um 21:38
  2. avatar
    b. schreibt:

    hihi. ich mag das. also, nicht tokio hotel unbedingt, mehr so den fakt, dass du das magst. hehe.

    am Mittwoch, 7. März 2007 um 8:49
  3. avatar
    Ivonne schreibt:

    .. du hast wirklich all meinen respekt das du öffentlich dazu stehst. weiter so ;)

    mir sind die ja zu schwul, aber ich schwöre – wenn sie mal ein lied raus bringen welches auch meine ohren liebkost, denn sag ich bescheid :)

    am Mittwoch, 7. März 2007 um 18:14
  4. avatar
    Feylamia schreibt:

    Eike – Ich weiss, das ist eines der härtesten Outings, die man bisher so lesen musste. :D

    b. – Du magst die ja selber. Bzw. die langweilige, alte Version von Bill namens David Bowie. hihihi

    Ivonne – Erstens ist keiner von denen schwul und zweitens bist Du denen bestimmt auch zu lesbisch. Pöh!

    am Mittwoch, 7. März 2007 um 18:20
  5. avatar
    dieMelly schreibt:

    ohohoho…Geschmacksalarm! Ich wollte eigentlich einen saftigen Kommentar schreiben, der meine grenzenlose Erschütterung ausreichend zum Ausdruck bringt, aber ich bin so schockiert, da fällt mir gar nichts ein… ;-)

    am Donnerstag, 8. März 2007 um 20:58
  6. avatar
    Matthias schreibt:

    …also mir fehlen auch die Worte. Bei Dir mag man ja mit einigen rechnen, aber was sagt man dazu ;)

    Und David Bowie ist ja wohl mal was ganz ganz anderes.

    am Donnerstag, 8. März 2007 um 22:51
  7. avatar
    Feylamia schreibt:

    Stimmt, David Bowie sieht nicht so gut aus und ist ziemlich alt. :D

    am Donnerstag, 8. März 2007 um 22:53
  8. avatar
    DieRaecherin schreibt:

    Endlich jemand, der so empfindet wie ich! Danke Caro! bis auf das mit dem Aussehen. Wenn ich die Musik höre versuche ich immer die eigentliche Band auszublenden. Aber die Musik, sorry, aber tausende von kreischenden Teenagern können ja auch nicht ganz falsch liegen. Es würde ja auch heute niemand mehr behaupten, dass die Beatles einfach nur gut aussahen, sondern sie haben auch gute Musik gemacht! Und ich wage mich es einfach mal zu sagen, dass auch Tokio Hotel gute Musik macht!

    am Freitag, 9. März 2007 um 8:56
  9. avatar
    Feylamia schreibt:

    Hach, wenn ich Dich nicht hätte. *seufz*

    Ich wage ja zu behaupten, dass viele Leute über zwanzig die gut finden. Allerdings trauen sich fluffig geschätzte 85% nicht, das öffentlich zu sagen. :D

    am Freitag, 9. März 2007 um 9:08
  10. avatar
    Ivonne schreibt:

    ich denen zu lesbisch??? pah!… glaube der/die Bill wäre gern ne lesbe, denn mit dem video zu “durch den monsum” haben tokio hotel ja in der lesbenszene für aufsehen gesorgt. Das hat sicherlich (gefühlte) 4 monate gedauert bis auch die letzte lesbe gerafft hat das Bill wirklich ein kleiner junge ist ;) war ne witzige zeit damals.. aber keine hat sich als hete bekannt als sie sich alle in die bill verguckt haben – *fg* nice weekend

    am Freitag, 9. März 2007 um 18:31

Pingbacks/Trackbacks

  1. Pingback von Zitate des Tages: Magisterarbeit & Tokio Hotel | dichotomy

    […] des Tages Nummer zwei kam als Reaktion auf ein weiteres Tokio-Hotel-Fan-Outing (diesmal auf twitter, so ganz modern) und stammt von der Bekannten aus dem web 2.0 deren Namen ich […]

Kommentieren