Barfußindianerin II

Ich hatte ja bereits von meinen Barfußeskapaden berichtet. Hier nun noch ein Nachtrag.

Ich bin noch immer sehr zufrieden mit den Schuhen und würde sie nicht mehr missen wollen. Endlich abends keine Fußschmerzen mehr, wenn man mal viel durch die Gegend gelaufen ist oder viel stehen musste!

Zu Vivobarefoot selbst allerdings gesagt: Ich würde euch empfehlen, wenn ihr die Möglichkeit habt, die Schuhe auf jeden Fall im Ladengeschäft zu kaufen. Mit dem Kundenservice der Firma bin zumindest ich nicht so ganz glücklich … Die Retouren dauern einfach immer unglaublich lange (ich schreibe das gleich mal spaßeshalber auf) und ein Umtausch ist nicht möglich – stattdessen muss man neu bestellen. Das ist insbesondere deswegen total nervig, weil die Schuhe eigentlich (zumindest für mich) nur dann ein annehmbares Preis-Leistungs-Verhältnis haben, wenn man mindestens einen 20%-Gutschein verwendet. (In der Regel ist es aber sinnvoller, auf 30 % oder sogar 40 % zu warten. Sonst ärgert man sich nur.)

Ansonsten bin ich mit den Schuhen gut zufrieden – nur mein Wintermodell (der Scott II in der Thermoversion) war ein Fehlkauf. Wintertauglich ist der für mich nicht, schon bei Temperaturen um die 5 °C habe ich mich so richtig fies verkühlt, als ich den trug. Das mag für hartgesottene Trapper wintertauglich sein, aber für mich ist das Modell bestenfalls ein Übergangsschuh.


Wie oben angekündigt hier mal die Übersicht, wie lange sich das alles jeweils hinzog. Nicht jeden mag das stören – aber ich bin Lipperin und habe als solche mein Geld lieber bei mir als woanders. 😉

Bestellung 1:
2014-06-08 Ich bestelle und zahle per Kreditkarte.
2014-06-10 Ich bekomme die Versandmitteilung.
2014-06-11 Ich erhalte die Sendung, sende direkt die nicht passenden Schuhe zurück. Die Modelle fallen wirklich alle extrem unterschiedlich aus.
2014-06-13 Ich sehe in der Sendungsverfolgung, dass die Sendung zugestellt wurde, allerdings an die Nachbarfirma. Darauf weise ich Vivobarefoot am 15. Juni vorsichtshalber hin, erhalte jedoch keine Antwort.
2014-06-23 Ich bekomme die Rücksendebestätigung.
2014-06-27 Ich bekomme die Rückerstattung, Belegdatum ist der 26. Juni.

Bestellung 2:
2014-11-18 Bestellung aufgegeben, direkt per Sofortüberweisung gezahlt.
2014-11-19 automatische Mail: “Wir haben Ihre Zahlung erhalten”, etwas später die Versandmitteilung
2014-11-20 Ich erhalte die Sendung und ärgere mich über die schlechte Verpackung, weil die Kartons wild durcheinander purzeln.
2014-11-22 Ich sende von sechs Paar Schuhen fünf zurück. Die anderen passen nicht oder sehen live nicht besonders schön aus. Die DHL-Sendungsverfolgung lässt mich wissen: “Die Sendung wurde vom Absender in der Filiale eingeliefert” Danach jedoch lässt mich die DHL-Seite nur noch wissen: “Die Sendung xxxxxxx ist uns derzeit nicht bekannt. Derzeit liegen uns zu der Sendungsnummer xxxxxxx keine Informationen vor. Bitte beachten Sie, dass in Einzelfällen erst verzögert Informationen vom Versender zu einer Sendung an DHL Übermittelt werden.”
2014-11-30 Ich schreibe eine E-Mail an Vivobarefoot, schildere den Sachverhalt, sende den Einlieferungsbeleg mit und bitte um Rückerstattung des Kaufpreises (immerhin über 650 €).
2014-12-01 Ich erhalte diesmal immerhin eine Antwort: Man gehe davon aus, dass ich Mitte der Woche die Bestätigung der Rücksendung erhalte, Retouren bräuchten i. d. R. 5-7 Werktage. (Mitte der Woche wäre der 3. Dezember)
2014-12-10 Ich erhalte die Rücksendebestätigung.
2014-12-12 Ich erhalte mein Geld zurück.

Bestellung 3:
2014-12-25 Bestellung aufgegeben, direkt per PayPal gezahlt – so bekomme ich mein Geld schneller zurück als beim letzten Mal, hoffe ich.
2014-12-29 morgens eine automatische Mail: “Wir haben Ihre Zahlung erhalten” Aha? Aber doch schon vor vier Tagen? Wenigstens bekomme ich abends eine Nachricht: “Wir haben Ihre Ware versandt.”
2014-12-30 Die Sendungsverfolgung lässt mich wissen: Meine Sendung wurde erst heute versandt. Nicht am Tag davor.
2015-01-02 Ich erhalte die Sendung und bin mal wieder irritiert: Packmaterial verwendet Vivobarefoot nicht, sodass einige der Schuhkartons doch ziemlich ramponiert sind. Ebenso der Versandkarton.
2015-01-05 Ich sende von sieben Paar Schuhen sechs zurück. Die anderen passen nicht oder sehen live nicht besonders schön aus.
2015-01-07 Die Sendung kommt bei Vivobarefoot an. (Bzw. bei der Nachbarfirma)
2015-01-16 Ich erhalte die Rücksendebestätigung: “Wenn Sie eine Erstattung gewünscht haben, wurde diese nun an unsere Buchhaltung übergeben.”
2015-01-22 Ich frage an, wann ich mit der Erstattung rechnen kann. PayPal-Erstattungen trudeln ja eigentlich in Echtzeit ein. Umgehend die Antwort: Das Geld soll heute noch kommen.,
2015-01-23 Ich bekomme Geld, aber nicht alles. Es fehlen 56 €. Ich bitte den Vorgang zu prüfen.
2015-01-27 Bisher ist nichts passiert, ich frage nochmal nach. Anderthalb Stunden später: Vorgang geprüft, ein Paar Schuhe wurde nicht gebucht, “Die Rücküberweisung erfolgt in den kommenden Tagen”.
2015-01-28 Das fehlende Geld kommt an.

Die Firma verdient sicher auch eine Klenigkeit daran, das Geld der Kunden zu parken, aber ob es das wert ist? In Kombination mit der fehlenden Umtauschmöglichkeit ist das für mich fast ein Ausschlusskriterium und ich werde mich jetzt auf jeden Fall mal nach Alternativen umsehen.


Kommentieren