Miranda IM auf mehreren Rechnern nutzen

Vor nunmehr zwei Jahren bin ich nach langer Suche nach einem Client von ICQ 2003b auf Miranda umgestiegen, der eine oder andere Mitleser erinnert sich vielleicht.

Da ich allerdings ein Erinnerungsvermögen habe das so grob von zwölf bis mittags reicht, bin ich eine große Freundin davon, Verläufe zu speichern. So weit, so gut. Aber bisher habe ich aus dem Grund Miranda nicht unterwegs genutzt, weil ich die Verläufe von Laptop und Deskop-PC nicht zusammenführen konnte. Jetzt allerdings habe ich mich mal hingesetzt und recherchiert und getestet und das ganze zum Laufen bekommen. Wie? Mit dem MContacts Plugin. Damit kann ich auf meinem Laptop im Anschluss an ein wichtiges Gespräch den Kontakt rechtsklicken, „Export contact history“ anwählen und die Teilhistorie speichern, um sie dann beim Desktop-PC wieder zu importieren. Fein.

Aktueller Plugin-Stand bei Miranda lautet wie folgt:

  • History++ – Zum schöneren Anzeigen der History.
  • MContacts Plugin – Historien ex- und importieren.
  • MirandaG15 – Damit kann ich nebenbei auf dem Display meiner Logitech-G15-Tastatur chatten, während ich spiele oder der Monitor anderweitig gerade voll ist.
  • TabSRMM – Damit kann man das Nachrichtenfenster seinen eigenen Vorstellungen anpassen.
  • SmileyAdd – Damit kann ich Smiliegrafiken im Chatfenster sehen und einzelnen Chatprotokollen einzelne Smiliesets zuweisen. ICQ-Smilies für ICQ-Kontakte und lustige andere Smilies für AIM-Kontakte, beispielsweise.


Kabelsalat, die Zweite

Ich habe neues Spielzeug:

Allerdings kommt mit neuem Spielzeug auch neues Kabelmalheur und man erinnert sich an das grauselige Knäuel unter meinem Schreibtisch… also habe ich mich im Zuge von Getting Shit Done, Unterabteilung „Pimp my Arbeitsplatz“ dann doch mal drangemacht:

kabelsalat_neu.jpg

Schon deutlich besser, finde ich.



Hatte ich…

… euch eigentlich dieses Baby schon vorgestellt?

copperhead1.jpg

Passend zu meiner Logitech G15 und meiner Binäruhr. *rummädel*



Irgendwann…

logitech_g15.jpg
… gehörst Du mir, G15!

Angetestet habe ich das gute Stück, zum Entsetzen des Hühnchens, noch nicht. Aber alle Reviews lesen sich, als sei es die perfekte Tastatur für mich. Haben, haben, haben! 🙂

Von einer Tastatur mit vielen netten Makrotasten träume ich ja schon länger und diese hier scheint das mit LC-Display und einem angenehm weichen und sauberen Anschlag zu verbinden. Gerade einen weichen Anschläg hätte ich gerne – bei meinen ersten Counterstrike: Source Gehversuchen am letzten Sonntag hat mein Teamspeak immer schön auf meine Tastaturklackereien reagiert. Himmel und Hölle, das darf nicht sein.



Mathematik für Tölpel

Mathematik für Tölpel
Ich poste ja gerne mal Erinnerungen an schmerzhafte Erlebnisse.

Ansonsten ist meine Universalfernbedienung, eine Logitech Harmony 525, ein super Gerät und ich mag sie sehr (sie leuchtet blau und schaltet sich ein, sobald man sie bewegt – Nachtlicht Adé!). Aber wenn das Ding einem von der Kommode auf den Fuß fällt, weil man gerade die Jalousien neu anschrauben muss, da man schwarz gegen weiß getauscht und sie erst notdürftig befestigt hatte, woraufhin sie nachts im Dunklen einen Abgang machten (*lufthol*), dann ist das große Scheiße. Und äußerst schmerzhaft. Mein Zeh ist immer noch grün und blau (das wahre Elend kommt auf dem Photo gar nicht rüber), und dabei ist das erst ein paar Tage her.

Wollte ich nur mal erwähnt haben.