Zitat des Tages: Prokrastination

Die Menschen sollen um 6.30h ins Büro gehen dürfen, sie sollen weiterhin Steuerberatungssoftware für hunderte Euro kaufen können, sie sollen gern auch in Zukunft bereits bei der ersten Anforderung sämtliche Aufgaben auf Listen notieren, erledigen und an alle Beteiligten kommunizieren. Aber wir wollen nicht mit schlechtem Gewissen dastehen müssen, weil wir die Dinge anders erledigen. Oder später. Oder auch nicht.

Quelle: Kathrin Passig & Sascha Lobo: Dinge geregelt kriegen – ohne einen Funken Selbstdisziplin

Na, wenn das mal so einfach wäre. Meistens lassen sie einen ja nicht. ūüėČ


3 Kommentare

  1. avatar
    Prinzessin Schming schreibt:

    Oh frag mal. Ich komme um kurz vor acht im Büro an und bin so ziemlich die letzte bis auf den Chef und werde schief angeguckt. Manchmal auch gefragt, ob ichs nicht eher aus dem Bett geschafft habe. WTF 8 Uhr ist verdammt früh!

    am Sonntag, 24. Januar 2010 um 19:35
  2. avatar
    Feylamia schreibt:

    Oha, die Prinzessin kommentiert und weiht den Spitznamen ein, bevor ich Gelegenheit dazu hatte. Ich bin entzückt! ūüėČ

    am Sonntag, 24. Januar 2010 um 19:37
  3. avatar
    Mrs Columbo schreibt:

    Das Buch liegt hier bei mir auch seit einem Jahr; ich schiebe die Lektüre immer auf. :mrgreen:

    Gottlob bin ich cheflos und muß mir keine nächtlichen Bürozeiten antun.

    am Mittwoch, 27. Januar 2010 um 15:32

Kommentieren