Buchstaben!

Ich mache ja was mit Büchern, und deswegen war ich dieses Jahr direkt zweimal in Frankfurt – zuerst zur Buchmesse natürlich. (Und hey, Buchmesse. Krasses Zeug. Da trifft man Leute … Maite Kelly zum Beispiel. Und die war richtig nett zu mir. Hui!) Aber auch auf einem Lehrgang. Das war sehr fein – der mediacampus frankfurt hat was von Pferdemädcheninternat. Total süß. Kann ich nur empfehlen. Und: Da gibt es Bücher … Bücher ohne Ende! Hachz!


Buchstaben! Buchstaben! Buchstaben!

Ich mag übrigens Bahnfahren als Geschäftskunde. Die Schaffner sind viel netter, man kriegt schneller Freigetränke und zu außerdem kann ich natürlich meine supitolle kostet-alles-nur-die-Hälfte-und-kannst-die-Karten-jederzeit-zurückgeben-Bahncard auch privat nutzen. Praktisch. Deutschland wirkt gleich viel kleiner. 🙂



Besser spät als nie: 29 werden

Beim Aufräumen fand ich gerade die Bilder, die eigentlich vor über einem Jahr anlässlich meines 29. Wiegenfestes verbloggt werden wollten. Aber plötzlich war mein Leben so ereignisreich, dass ich es nie geschafft habe, den Geburtstagseintrag zu verfassen. Dies sei hiermit nachgeholt.

Neider ereifert euch, denn ich bekam die feinsten Dinge der Welt:


GESCHENKEEEEEEE!!111einself

Unter Anderem eine Captn-Sharky-Backform mit passendem Kuchen (hachz!) … zu diesem Zeitpunkt wusste ich noch nicht, dass ich heute mit 50 % der Schenkerinnen verheiratet sein würde. Wahnsinn. Es kommt mir vor, als wäre das fünf Jahre her … 🙂 Es gab ein Picknick auf der Uniwiese, tolle Shirts, Fotos, ein fabelhaftes Bento-Set von Lock & Lock, einen Kräuteralmanach, ein iPod-Dock, Regenbogenmuffins und Liebeselixier. Und eben irgendwie auch meine Frau. Best birthday ever.



Ein Ring, sie zu knechten …

Miss Jackson zu finden,
ins Dunkel zu treiben
und ewig zu binden?

I HAZ IT!

Manch einer fand, es ging zu schnell – wir fanden, es ging viel zu langsam. Meine Großeltern lernten sich im Juni kennen und wollten eigentlich im November heiraten. Weil es mit den nötigen Papieren dauerte, hat es erst im Mai geklappt. Besser ging’s bei meinen Eltern: Im Januar kennengelernt, im März zusammengezogen, im Mai geheiratet. Wir befinden uns also in bester Gesellschaft, wenn ich nun stolz herausposaune: Miss Jackson ist fortan auch ganz offiziell die meine. 🙂 Find ich gut, hätte ich das früher gewusst, hätte ich mir so manchen Umweg gespart.

Wir hatten nichts „großes“ geplant, wollten uns den ganzen „das wird der schönste Tag eures Lebens“-Trara für die kirchliche Hochzeit aufheben, aber alles kam anders …
Den ganzen Beitrag lesen »



30

Ich hatte vorsichtshalber vorher das Datum bei facebook entfernt, so dass ich auch nicht mit Glückwunschen von Menschen überhäuft wurde, mit denen ich sonst eigentlich nie etwas zu tun habe. Das hat mich sonst nämlich immer ein wenig genervt. Und dann war es neulich soweit: Ich hatte Geburtstag.


Ich bin 30.

Und ich habe gar keine Krise bekommen, sondern schöne Geschenke. Wie langweilig für euch und wie fabelhaft fein für mich! 🙂

Zum Beispiel eine DVD (Eat, Pray, Love ), Hausschuhe und eine tolle Dose von Hello Kitty, ein Förmchen und einen Bleistift von Capt’n Sharky, ein iPanda Lautsprechersystem , ein kleines schwarzes Samsung Galaxy S I9000 , einen Stepper , ein wunderschönes Wendekissen (auf einer Seite ein Hai, auf der anderen die irische Flagge mit einem Kleeblatt) und eine Tasche für meinen Kindle (gehäkelt von Miss Jackson), eine Minikommode für meinen Nagellack (auch selbstgemacht von Miss Jackson), wunderschöne Ohrringe von Tribu London und tolle Bücher (Watching the English. The Hidden Rules of English Behaviour , Der lippische Staat und O’Reillys Kochbuch für Geeks ).

Dazu habe ich Besuch von lieben Menschen bekommen und wurde von Miss Jackson verwöhnt – was will man mehr? 🙂



George, Gina & deine Mudder

Gefunden hat das die werte Miss Jackson und es machte meinen Tag:

Der George, Gina & Deine Mudder Stoffbeutel . Fabelhaft.



Octone Groove Buds Premium

Seit einiger Zeit besitze ich übrigens die Groove Buds Premium In-Ohr Kopfhörer in der Eco Edition . Prinzipiell ganz normale Günstigkopfhörer, mit zwei Unterschieden: Sie werden in einer feinen Ökoverpackung geliefert (trotzdem sind drinnen noch zwei Plastikbeutelchen, aber aus hygienischen Gründen ist das vermutlich nicht anders möglich?) und man bekommt kostenlos ein Beutelchen dazu, in das beispielsweise der alte iPod Nano passt, was ich sehr praktisch finde:

Ansonsten ist der Lieferumfang ganz normal: Kopfhörer und drei Paar Ohrpolster, so dass sich jeder das für seine Ohren passende raussuchen kann. Fein. Klangtechnisch gibt’s nicht zu meckern – aber ich habe sowieso noch nie Kopfhörer gehabt, mit denen ich unzufriedener war, als mit den Original-Apple-Kopfhörern. Die gehen gar nicht.

Die Groovebuds gibt’s übrigens auch in weiß , so dass ich die in naher Zukunft wohl auch noch einmal für Miss Jackson anschaffen werde. 🙂 Aktuell kosten beide Versionen knapp 15€, ich habe genau zehn Euro bezahlt.



Thinking Day 2011

promise.gif
  • Ich will hilfsbereit und rücksichtsvoll sein.
  • Ich will den anderen achten.
  • Ich will zur Freundschaft aller Pfadfinderinnen und Pfadfinder beitragen.
  • Ich will aufrichtig und zuverlässig sein.
  • Ich will kritisch sein und Verantwortung übernehmen.
  • Ich will Schwierigkeiten nicht ausweichen.
  • Ich will die Natur kennen lernen und helfen, sie zu erhalten.
  • Ich will mich beherrschen.
  • Ich will dem Frieden dienen und mich für die Gemeinschaft einsetzen, in der ich lebe.

Pfadfindermädchen

I’m a survivor (what),
I’m not gonna give up (what),
I’m not gon‘ stop (what),
I’m gonna work harder (what),
I’m a survivor (what),
I’m gonna make it (what),
I will survive (what),
Keep on survivin‘ (what),
I’m a survivor (what),
I’m not gonna give up (what),
I’m not gon‘ stop (what),
I’m gonna work harder (what),
I’m a survivor (what),
I’m gonna make it (what),
I will survive (what),
Keep on survivin‘ (what).

– Destiny’s Child



Alles neu macht der Januar

Zum Beispiel das Wohnzimmer:


Neue Couch ftw!

We like. 🙂



Kindleüberraschung

Neulich hatte ich ja seeehr viel Spaß mit amazon.com/UPS. Nachdem ich im Internet recherchiert hatte, war ich doch sehr hoffnungsschwanger, dass amazon.com in der Lage wäre, meine Bestellung an meine Packstation zu liefern. Hatte ja bei zig anderen Leuten auch funktioniert. Schien auch alles bestens in Ordnung zu sein, amazon nahm meine Bestellung an und nach sieben Wochen Wartezeit (gaaah, stand da ja bei der Bestellung, aber gaaah! Warten!) machte sich ein kleines Paket mit meinem Kindle auf den Weg zu mit. Per UPS.

Den ganzen Beitrag lesen »



Geschenkerausch

Was für ein Jahresbeginn. Puh. Aber nun finde ich kurz Zeit, einmal meine Geschenke zu zeigen, von denen ich auf facebook und twitter so ausführlich schwärmte. 🙂

Zum einen hat mir ja die fabelhafte Miss Jackson einen tollen Adventskalender gebastelt, in dem neben viel Süßkram auch noch tolle Kleinigkeiten waren:


Ich bin ein Calendar Girl. Hui.

Hello Kitty Hausschuhe, eine Spongebobdose mit Schokolade, Fische zum Basteln, Handschuhe, Stulpen, ein Teesieb, tolle Buttons (SHARKY!!) und Magnete, ein Lip Smacker mit Fantageschmack, ein Lilienstempel und ein Pony! Hui!

Weihnachten wurde es dann noch besser:


Alles nur für mihiiiich! (Edward, der traurige Flattermann war ein Vorabgeschenk, wollte aber mit aufs Bild!)

Eine Holzbox für meine Bentosachen, eine Jacke, mein Lieblingsparfum (das es schon seit Jahren nicht mehr regulär zu kaufen gibt und das sie demzufolge auf wahnwitzigen Wegen erstanden haben muss), Lurky (manch einer kennt ihn aus World of Warcraft) und traumhafte selbstgehäkelte dunkelgrüne Stulpen. 🙂 Von der Schwiegermama in spe gab’s beim Familienweihnachten mit den Jacksons dann noch einen tollen Fleeceparka von Lands‘ End und selbstgestrickte Socken und von Feylamia senior eine tolle Patchworktasche und ein paar hübsche Scheine. Meine Familie ist die allertollste Familie!

Und meine Freunde haben auch fantabulöse Ideen gehabt, so habe ich zum Beispiel eine CD bekommen, bei der mir im Booklet gedankt wurde! Und von der Waldelfe gab es eine fairy door, tolle Kerzenhalter und eine selbstgebastelte Räuchermischung. Herz!
Eigentlich wollte ich mir selbst einen amazon Kindle zu Weihnachten schenken, das hat aber lieferzeittechnisch nicht geklappt. Trotzdem habe ich von der tollsten Zigeunerprinzessin der Welt schon mal eine sehr feine Hülle von Tuff-Luv für mein neues Baby bekommen:


Ein Lebensbaum für meinen Kindle

Das war das schönste Weihnachten seit Jahren – und das, obwohl Miss Jackson und ich den Heiligabend allein verbrachten, anstatt wie geplant im Kreise der Familie. (Das Wetter Schneechaos hatte uns einen Strich durch die Rechnung gemacht.) Oder gerade deswegen? Man weiss es nicht. Es war auf jeden Fall wunderschön bei uns. 🙂